Historie

 

Wie fast in jedem Jahr fuhren auch 1996 ein paar eiskunstlaufbegeisterte Hobbysportler als Zuschauer zu den Deutschen Meisterschaften. Neben den üblichen Eiskunstlaufdisziplinen sahen sie auch das Formationslaufen.

Mit fantastischen Bildern in den Köpfen kamen sie nach Dresden zurück und erzählten voller Freude von dieser neuen Variante des Eiskunstlaufens. Befreundete Eiskunstläuferinnen ließen sich von dieser Begeisterung mitziehen und man gründete zu acht 1996 ein Formationsteam in Dresden. Der Name „Saxony Ice Pearls“ ließ sich schneller finden als die erforderlichen 16 Sportler.

Die Tatsache, dass sich mehrere Sportler an den Händen fassen und gemeinsam verschiedene Elemente (Kreise, Mühlen, usw.) vorführen, brachte anfangs etliche Skeptiker hervor. Doch trotz dieser mangelnden Akzeptanz, kamen noch ein paar ehemalige Leistungsportler hinzu, die ihren Sport, wenn auch in anderer Art und Weise, weiter ausüben wollten.

Das erste gemeinsame Training gestaltete sich schwieriger als gedacht. Die unterschiedlichen Leistungsniveaus der einzelnen Sportler brachte einige Konflikte mit sich. Jeder musste lernen Kompromisse einzugehen, um teamfähig zu werden.

Die ersten Wettkämpfe und Veranstaltungen folgten ein Jahr nach der Gründung.

 

Im Winter 1997 bekamen wir ein Päckchen aus Amerika von einer unserer Sportlerinnen, die dort ein Jahr als Aupair tätig war. In diesem Paket befand sich ein Plüsch-Elch, der von da an unser Maskottchen Scotty wurde.

Im Laufe der Jahre steigerten wir unsere Leistung und unsere Ansprüche. Nicht zuletzt durch die hinzugekommenen Leistungssportler, welche natürlich das eiskunstläuferische Niveau anhoben.

Durch den beruflichen Weggang einiger Läufer und fehlendem Ersatz mussten sich die Senioren-Formation im Jahr 2002 in eine Junioren-Formation umstrukturieren, um weiter bei Wettkämpfen starten zu können. Das gleiche Schicksal erheilte das Junioren-Team in der Saison 2006/2007 und wiederholt 2013/14.

 

Aufbau eines Synchroneiskunstlaufprogramms: Damit das Bestehen der Sportart Synchroneiskunstlaufen in Dresden gesichert ist, hat der Dresdner Eislauf-Club begonnen eine feste Struktur aufzubauen. Mit dem Neulingsteam Die Kleinen Eisteufel „Kleine Eisteufel“ können Kinder ab sechs Jahren das Schlittschuhlaufen im Team erlernen. Bei guter Leistung haben sie später die Chance in das Team der Saxony Ice Pearls aufgenommen zu werden.

Desweiteren etablieren sich derzeit weltweit Mixed Age Formationen, welche Synchroneiskunstlaufen auf hohem Niveau ausüben, ohne den schulischen oder beruflichen Alltag übermäßig zu belasten. In Dresden wird ab der Saison 2014/15 mit dem Aufbau eines Saxony Ice Pearls – Mixed Age Teams aus ehemaligen Junioren und Nachwuchs-Läuferinnen begonnen. Wir halten Euch auf dem Laufenden ;)

2006/2007 starten die Saxony Ice Pearls erstmalig bei den Deutschen Meisterschaften in der Nachwuchskategorie.

 

Die bisherigen Erfolge:

2014 – 2. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2013 – 1. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2012 – 1. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2012 – 2. Platz Deutsche Meisterschaften (Junioren)
2011 – 1. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2011 – 2. Platz Deutsche Meisterschaften (Junioren)
2010 – 2. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2009 – 1. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2008 – 1. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2007 – 2. Platz Deutsche Meisterschaften (Nachwuchs)
2006 – 3. Platz Deutsche Meisterschaften (Junioren)